UV-C Entkeimungsgeräte –

das richtige Produkt am richtigen Ort


UV-C Entkeimungsgeräte – das richtige Produkt am richtigen Ort

Wie wirken die keimtötenden UV-C-Strahlen? Ultraviolette Strahlen sind elektromagnetische Wellen, die Teil des Lichts sind. Diese werden in drei Haupt­ wellenlängenbänder unterteilt und in Nanometern (nm) angegeben. Die stärkste Desinfektionsleistung erzielt man zwischen 254 nm und 265 nm.

Die keimtötende Wirkung der UV­-C­ Strahlung er­ streckt sich auf Bakterien, Viren, Sporen, Pilze, Schim­ melpilze und Milben. Sie zerstört die RNA und hindert Viren etc. daran, sich zu vermehren oder andere Zellen zu infizieren. UV-­C­ Entkeimungsgeräte sind energie­ sparend, funktionieren ohne Einsatz von Chemie, ha­ben eine hohe Lebensdauer und verursachen geringe Wartungskosten.


UV-C Dosis und Log-Reduktion

Jeder Mikroorganismus hat eine spezifische UV­Re­ sistenzschwelle. Die spezifische Dosis, die abgegeben werden muss, um ein angemessenen Desinfektionsgrad zu erreichen, wird in «LOG REDUKTION» ausgedrückt: 1 Log = 90 %, 2 Logs = 99 %, 3 Logs = 99,9 % usw. Die komplexe Berechnung der benötigten Strahlungsdosis bie­ten wir unseren Partnern kostenlos an.


Ansteckungsrisiken durch Aerosole

Punktuell ist es sinnvoll, Räume mit Menschenansammlungen wie Büros, Sitzungszimmer, Werkstätten, Pausen­räume usw. mit professionellen UV­-C­ Luftreinigern auszurüsten.

 

Geruchsreduziert und fettfrei mit UV-C

Die lästige Reinigung von Küchenabzügen wird mit UV­-C­ Strahlung massiv erleichtert. Das Reinigungsintervall kann von mehrmals jährlich auf bis zu fünf Jahre ver­längert werden. Ozon spaltet die Fette und reduziert Ablagerungen im Lüftungskanal. Der Vorteil dabei ist, dass sich das Ozon innert wenigen Sekunden wieder in Sauerstoff zurückverwandelt und somit nicht mehr ge­fährlich ist. Umwelt und Material werden geschont. Gleichzeitig sinkt die Belastung durch unangenehme Gerüche.


BIO-Film und dessen Auswirkungen

Luftzirkulation, Temperaturschwankungen und Luft­feuchtigkeit ermöglichen es Mikroorganismen, sich mit­ einander auf komplexe Weise zu verbinden und sich überall auf Oberflächen im Innern des HVAC ­Systems in Form eines unangenehmen Biofilms abzusetzen oder anzusammeln. Ein Biofilm von weniger als 5 mm kann den Systemwirkungsgrad um bis zu 40 % senken.


PMI Labortechnik

Seit 2012 ist die PMI Labortechnik GmbH ein kompeten­ter Partner und Laborausrüster, spezialisiert auf UV­-C Entkeimungslösungen, und bietet ihren Kunden profes­sionelle Beratung, auch vor Ort. PMI Labortechnik führt zudem Schulungen für Lüftungs­/Klimatechniker und Planer durch. Herr René Meyer ([email protected]­lab.ch) erteilt gerne weitere Informationen.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Artikel in Ihrem Netzwerk teilen:



Wir empfehlen Ihnen folgende Produkte aus unserem Sortiment: